Mullworp

Vun Wiktionary
Wesseln na: Navigatschoon, Söök
Wikipedia hett 'n Artikel op:
Nedersaksiese Wikipedia hef n artikel op:

Wikipedia

Nedderdüütsch

Woortaart: Substantiv

Mullworp (masculinum)
Mehrtall: Mullworpen
Een Mullworp

Bedüden

[1] De Mullworp is en Insektenfreter (taxonoomsche Familie: Talpidae), de ünner de Eer leevt.

Varianten (V-mal naam-parameter ingevven)

  1. Düütschland/Däänmark
    1. Norddüütschland: Mullwarp[1][2][3], Mullworp[1][2][3], Mullwupp[3], Winnwarp[1][2][3], Winnworp[1][2][3], Winnwupp[2][3]
    2. Oostfreesch: Frööt[2][3], Fröte[3]
    3. Westfäälsch
      1. Oostwestfäälsch
        1. Lippsch allgemeen: Wenneworm[4]
        2. Schötmar: Weuneworm[4]
        3. Valdorf/Schötmar: Woineworm[4]
  2. Plauttdietsch: Moltworm

Översetten

? Referenzen un wiederföhren Informatschonen

  1. 1,0 1,1 1,2 1,3 Kahl, Heinrich, Thies, Heinrich (Bearb.), Der neue SASS. Plattdeutsches Wörterbuch. (Taschenbuch) (Plattdeutsch-Hochdeutsch Hochdeutsch-Plattdeutsch — Plattdeutsche Rechtschreibung), Edition Fehrs-Gilde (Hrsg), 6. überarbeitete Auflage 2011 (ISBN 978-3-529-03000-7) Wachholtz Verlag Neumünster
  2. 2,0 2,1 2,2 2,3 2,4 2,5 Harte, Günter und Johanna, Hochdeutsch Plattdeutsches Wörterbuch, Institut für Niederdeutsche Sprache (Hrsg.), 4. überarbeitete Auflage 1997 (ISBN 978-3-7963-0243-5) Verlag Schuster Leer
  3. 3,0 3,1 3,2 3,3 3,4 3,5 3,6 3,7 Lindow, Wolfgang, Plattdeutsch-Hochdeutsches Wörterbuch, Institut für Niederdeutsche Sprache (Hrsg). 5. überarbeitete und ergänzte Auflage, Bremen 1998. (ISBN 3-7963-0331-5)
  4. 4,0 4,1 4,2 Schierholz, Sabine (Bearb.), Hochdeutsch–Lippisches Plattdeutsch, Lippischer Heimatbund, Detmold 2003 (Download Book)