Wiktionary Diskuschoon:Vörlagen - Artikel schrieven

Vun Wiktionary
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Zum neuen Seitenaufbau:

  1. Die alte Variantendarstellung habe ich komplett ersetzt, nachdem ich hunderte Artikel geändert habe, musste ich leider feststellen, dass diese letztlich nur ein riesiges Durcheinander bewirkt. Zum einen wird als Variante das Wort selbst angegeben. "aten" Variante "aten"; aten ist aber keine Variante von sich selbst! Außerdem haben einige bei doppeldeutigen Begriffen ohne nähere Erläuterung Plaudietsch-Varianten angegeben, beispielsweise bei Beet. Ich musste das Plaudietsch rausschmeißen, weil ich keine Möglichkeit habe, um festzustellen, ob das plaudietsche Wort nur Bett oder nur Beet oder beides meint! Ich bin daher dazu übergegangen, Plaudietsche Wörter so aufzunehmen, als sei es ein andersprachliches Woort. Das gleiche gilt für Neddersacks'sch. Das macht auch in soweit mehr Sinn, als dass man sowieso einen Artikel anlegen muss, damit man die Worte findet. Da sowohl die Dialekte als auch die Schreibweise erheblich vom in Nordeutschland geprochenen Platt abweichen, macht es auch insoweit Sinn, als dass hierdurch die einzelnen Artikel nicht mit Informationen überfrachtet werden, im Extremfall 4 bis 6 Dialektvarianten allein für nds, 2 bis 3 Varianten für pdt und dann gegebenenfalls noch mehrere Varianten für nds-nl. Als Ausgleich habe ich dafür bei den Übersetzungen - soweit vorhanden - immer erst diese drei aufgenommen, um dann die Übersetzungen in andere Sprachen folgen zu lassen. Beispiel: Belgien#Översetten Ich denke, das ist die beste Lösung, denn mit der alten Vorlage werden diese Unzulänglichkeiten weitergehen, die in einigen Fällen dazu führen, dass niemand mehr weiß, ob das plaudietsche Wort nun alle Bedeutungen erfasst oder nur einen Teil der Wortbedeutungen des plattdüütschen Wortes. Wichtig ist aber nach meiner Ansicht, dass insoweit alles eindeutig klar ist.
  2. Wenn es geht, will ich die Übersetzungen noch aus den Dateien auslagern und zwar so, dass praktisch jede Übersetzung für eine Wortbedeutung eine eigene Datei erhält. Wir haben allein schon durch die Dialekt- und Schreibvarianten in manchen Fällen 5 bis 10 Dateien, da sind die anderen Sprachen noch gar nicht mit drin. Man kann aber nur mit sehr erheblichen Aufwand dafür sorgen, dass in allen Dateien alle Übersetzungen drin sind. Deshalb will ich nach Bedeutungsfelder geordnet die Übersetzungen in Zukunft auslagern. Zuvor soll aber noch die Eingabemöglichkeit vom en.Wiktionary übernommen werden und dann muss ich sehen, wie ich das ganze kompatibel bekommen.
  3. Die Reihenfolge habe ich teilweise auch geändert. Grundidee des Aufbaus ist folgende
    -"Plattdeutscher Duden", hier kommt alles hin, was mit dem Wort selbst zu tun hat, also Woortartbestimmung, Deklination, Aussprache, Silbentrennung, Varianten
    -"Gemischter Teil, Duden und Worterklärung", hier sollen die einzelnen Wortbedeutungen, Beispielssätze und evtl. Zitate dem Nutzer die Bedeutung des Begriffs erklären und wie er angewendet wird
    -"Sprachwissenschaftlicher Teil" hier kommt alles hin, was sprachwissenschaftlich interessant ist, den normalen Nutzer ohne sprachwissenschaftliche Ambitionen aber normalerweise nicht weiter interessiert
    -Übersetzungen
    -Referenzen, aber die sollen in Zukunft nicht mehr hinter der Erklärung des plattdeutschen Wortes stehen, sondern wirklich als allerletztes hinter der Darstellung aller Sprachen, damit es insoweit keine Probleme gibt, als das mit <ref></ref> Referenzen hinzugefügt werden. <referenz/> ist jetzt darin integriert.
  4. Durch die klare Gliederung will ich erreichen, dass sich die Nutzer auf Anhieb intuitiv in den Artikeln zurechtfinden. Ich denke dabei insbesondere auch an Personen, die dem plattdeutschen nicht mächtig sind. So wie mir ein klarer Aufbau in anderen Wikis hilft, mich auch dann zurecht zu finden, wenn ich die Sprache nicht beherrsche (es sei denn, die Schrift besteht für mich aus Fleischerharken), so will ich umgekehrt den anderen eine echte Chance geben, sich zurecht zu finden. Daher habe ich begonnen, die Begriffe - soweit ich es kann - bei der jeweiligen Sprache zweisprachig zu erläutern, also beispielsweise bei deutschen, englischen, französischen und (teilweise) spanischen Wörtern, die sich in unserem Wiki befinden. Einem Engländer nützt die Plattdeutsche Beschreibung des Begriffsinhaltes reichlich wenig; und dass der Platt kann, kann man in 999,9 Promille alle Fälle schlicht ausschließen. Ich hoffe aber gerade deshalb, weil ich auch englischsprachige Erklärungen des Begriffsinhaltes gebe, dass der eine oder andere hierher verirrte eine Übersetzung in seiner nichtenglische Sprache, eingibt, wenn er zumindest eine englischsprachliche Worterklärung vorfindet. Mag selten passieren, aber bei der kleinen Anzahl aktiver Bruker ist jede noch so kleine Ergänzung durch Dritte schon eine Arbeitserleichterung. Das ist - nebenher gesagt - auch der Hauptgrund, warum ich derzeit so viele Vorlagen ändere oder auswechsle. Ich möchte vor allem, dass man ohne viele Eingaben im Einzelfall schnell und rationell neue Artikel verfassen und auch anderweitige Arbeiten verrichten kann. Statt ":[1] " reicht zukünftig ein"#", erscheint wenig, aber gib einmal 4 Wortbedeutungen ein, dazu noch jedesmal zwei Zeilen, eine für die Sprache, eine für die Wortart etc. Am Ende summiert sich dies zu viel unnötige Mehrarbeit, die auch der Computer von Wiki erledigen kann.
  5. Ich hoffe, dass alle mit meinen Änderungen einverstanden sind. Das eine oder andere könnte man auch anders machen, aber ich musste mich, nachdem Zybald für längere Zeit ausfällt, allein entscheiden, weil ich solange er nichts machen kann der einzige bin, der hier wirklich etwas macht, und daher habe ich es auch allein entschieden, obwohl mir lieber gewesen wäre, es zu diskutieren, denn dass System soll lange Zeit Bestand haben und wenn ich dabei etwas nicht bedacht habe, kann eine nachträgliche Änderung erhebliche Probleme verursachen. Und nachdem ich bereits mehrere hundert Artikel modernisiert und vor allem in vielen auch Fehler beseitigt habe (ein Autor hat konsequent die Mehrzahlform der Substantive beim Geschlecht, und das Geschlecht bei der Mehrzahlform eingegeben, ein andere immer die Erklärung des deutschen Wortes an die Erklärung des plattdeutschen Wortes angehängt, was wenig Sinn macht, wenn das plattdüütsche und das deutsche Wort völlig anders lauten. Eine Konsequenz aus solchen immer wiederkehrenden Fehlern ist die völlige Umgestaltung der Darstellung der Varianten; ich hoffe, die neue Form ist sicherer als die alte in der Form, dass erheblich weniger Fehler gemacht werden bzw. die Unsinnigkeit aufhört, ein Wort als Variante seiner selbst anzugeben. "Hahn" Variante "Hahn" läuft es in vielen Artikeln, Sinn macht dies keinen, denn wenn es nicht wenigstens die "Variante" "Hahn" zur Bezeichnung dieser Kikerikie-Meister gäbe, dann gäbe es keine Wort für "Hahn" und alle Hähne müssten im plattdeutschen als "männlich Höhner" umschrieben werden - und der Artikel, in dem Variante "Hahn" für "Hahn" angegeben wird, bräuchte erst gar nicht geschrieben zu werden.
  6. Aber bevor einer meint, ich meckere nur: Nein, aber Veränderungen, die zu begründen sind, habe ich natürlich nur da vorgenommen, wo ich Probleme gesehen habe und deswegen steht oben vor allem nur Negatives, das meist ist aber inhaltlich gut und muss nur "modernisiert werden", sprich es muss einmal tabula rasa gemacht werden, damit alle Artikel im Hinblick auf die Vorlagen auf einem Stand sind; derzeit gibt es alles, Artikel die ohne eine einzige Vorlage auskommen, wohl aus der Anfangszeit, als es noch keine Vorlagen gab, bis zu solchen, die auf dem neuesten Stand sind und alle Entwicklungsstufen der Vorlagen dazwischen. Aber das spricht nicht gegen die Inhalte der Artikel, die sind in der Regel sehr gut und können ohne weiteres übernommen werden, wenn auch die neuen Vorlagen eingearbeitet werden müssen. --Joachim Mos (Diskussion) 12:14, 22. Mär 2013 (CET)