Füer

Vun Wiktionary
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Oldenborgsch, Oostfreesch, Oostnordseeplattdüütsch, Vest Recklinghusen

Substantiv

Füer (neutrum)

Varianten (bewark varianten)

  • Düütschland/Däänmark
  • Nedderlannen
  • Anmerken: "./." = keen Variante vun dat Wort in düsse Dialekt
1. Füer

Deklinatschoon

Etymologie

Vun Proto-Germaansch *fōr (Füer) (verglieck Engelsch fire, Saterfreesch Fjuur, Westfreesch fjoer, Nedderlandsch vuur, Düütsch Feuer, Däänsch fyr), vun Proto-Indo-Europääsch *péh₂ur (verglieck 𒉺𒀪𒄯 (paḫḫur), pir, Tocharian A/B por/puwar, pýř (heet Asch), Ooldgreeksch πῦρ (pur, Füür), հուր (hur, Füür)) un villicht Albaansch prush (Gloot).

Översetten


? Referenzen un wiederföhren Informatschonen

  1. 1,0 1,1 1,2 1,3 1,4 1,5 Lindow, Wolfgang, Plattdeutsch-Hochdeutsches Wörterbuch, Institut für Niederdeutsche Sprache (Hrsg). 5. überarbeitete und ergänzte Auflage, Bremen 1998
  2. 2,0 2,1 2,2 Harte, Günter und Johanna, Hochdeutsch Plattdeutsches Wörterbuch, Institut für Niederdeutsche Sprache (Hrsg.), 4. überarbeitete Auflage 1997
  3. 3,0 3,1 3,2 Kahl, Heinrich, Thies, Heinrich (Bearb.), Der neue SASS. Plattdeutsches Wörterbuch. (Taschenbuch) (Plattdeutsch-Hochdeutsch Hochdeutsch-Plattdeutsch — Plattdeutsche Rechtschreibung), Edition Fehrs-Gilde (Hrsg), 6. überarbeitete Auflage, Neumünster 2011
  4. Stratmann-Täpper, Hedwig, Schäper, Hans, Use Platt van A büs Z, Wörterbuch Kirchhellener Platt, Hochdeutsch-Plattdeutsch, Nr. 43 der Schriftenreihe des Vereins für Orts- und Heimatkunde Kirchhellen, Bottrop-Kirchhellen 2012, Feuer